Internet: Fast drei Viertel aller Deutschen sind online

Die Popularität des Mediums Internet findet immer weitere Verbreitung. Von den Medienanstalten ARD und ZDF wurde jetzt die Onlinestudie 2011 vorgelegt, die diesen Sachverhalt eindrucksvoll quantifiziert. Nach den Ergebnissen der Studie hat die Zahl der Nutzer des Internets jetzt eine neue Rekordmarke überschritten. Denn mit insgesamt 51,7 Millionen Nutzern des Internets liegt ihre Anzahl zum ersten Mal deutlich oberhalb von 50 Millionen. Wird die Zahl der Nutzer, die sich aus der Studie des ARD und des ZDF ergibt, in Relation zur Zahl der Personen in Deutschland gesetzt, die mehr als 14 Jahre alt sind, so ergibt sich ein eindrucksvoller Anteil. Denn 73,3 Prozent und damit nahezu drei Viertel dieser Personengruppe sind im Internet unterwegs.

Im vorigen Jahr lag die Zahl der Nutzer mit rund 49 Millionen Menschen noch knapp unter 50 Millionen. Sie ist nach der jetzigen Studie also um 2,7 Millionen gestiegen. Der relative Anteil an der über 14-jährigen Bevölkerung lag im Vorjahr noch bei 69,4 Prozent. Wird der Zuwachs nach Altersgruppen klassiert, so zeigt sich, dass er in erster Linie auf die so genannten “Silberrücken” zurückzuführen ist. Hierunter wird die Gruppe der Bevölkerung verstanden, welche das 60. Lebensjahr überschritten hat. In dieser Gruppe liegt der Anteil der Internetnutzer bei jetzt 34,5 Prozent. Wird dieser Wert mit dem des Vorjahres verglichen, so ist eine deutliche Steigerung um 23 Prozent erkennbar.

Schon im vergangenen Jahr hatten die über 60-jährigen die Statistik der Internetnutzer nach oben getrieben. Damals betrug die Steigerung im Vergleich zur vorangegangenen Erhebung sogar 5,5 Millionen. Die Aussagekraft dieses Ergebnisses ist allerdings dadurch einzuschränken, dass im Vorjahr zu ersten Mal auch Ausländer erfasst wurden, die in Deutschland leben und das Internet nutzen.

Internet: Fast drei Viertel aller Deutschen sind online

Internet: Fast drei Viertel aller Deutschen sind online ©iStockphoto/Ridofranz

Einen weiteren interessanten Aspekt zeigt die Studie von ARD und ZDF bei der Verteilung der Geschlechter unter den Nutzern des Internets. So liegt der Frauenanteil jetzt mit 68,5 Prozent um acht Prozent über dem Vorjahr. Die Männer sind zwar mit 78,3 Prozent immer noch stärker im Netz vertreten, allerdings war die Steigerung bei ihnen mit vier Prozent nur halb so hoch wie bei den Männern.

Die Studie von ARD und ZDF wurde im Frühjahr 2011 durchgeführt. Es handelt sich hierbei um eine repräsentative Online-Studie, die bereits zum 15. Mal vorgenommen wurde. Die Präsenz des Internets in der heutigen Zeit wird besonders deutlich, wenn die Ergebnisse des ersten Erhebungsjahres 1997 betrachtet werden. In jenem Jahr waren die Internetnutzer mit 6,5 Prozent der Bevölkerung eine kleine Minderheit.

Kommentar zum Beitrag “Internet: Fast drei Viertel aller Deutschen sind online”

  1. nebu sagt:

    nach dem nächsten generationswechsel wird die zahl bei knapp 100% stehen

Beitrag kommentieren