Skip to main content

Apple MacBook Pro MC700D/A

Ultrabooks? Ein alter Hut, mit dem Apple MacBook Pro MC700D/A existiert bereits ein interessanter Vertreter dieser angeblich neuen Produktgeneration. Was auf Messen wie der Internationalen Funkausstellung in Berlin also als große Neuigkeit vorgestellt wird, lässt sich in Form des MacBook Pro bereits erwerben.

Das Konzept ist einfach: Anstatt Notebooks immer größer, unhandlicher und unflexibler zu machen, wird das Gerät verkleinert und mit einer hohen Akkulaufzeit ausgestattet. Im Gegensatz zu den ähnlich konzipierten Netbooks jedoch setzt das Apple MacBook Pro MC700D/A auf zeitgemäße und schnelle Komponenten. Der Prozessor beispielsweise stammt aus Intels aktueller CPU-Generation namens Sandy Bridge und beeindruckt mit extrem hoher Rechenleistung bei einem sehr niedrigen Energiebedarf. Der Intel Core i5-2415M taktet dabei mit 2,3 Gigahertz und kann seine Taktrate per Turbomodus sogar auf bis zu 2,9 Gigahertz erhöhen. Das geschieht automatisch und ohne Risiko für das Notebooks. Natürlich stehen der CPU auch alle anderen modernen Erweiterungen von Intels Systemarchitektur zur Verfügung, so dass die Rechenleistung selbst für Videobearbeitung und aufwändige Fotoretuschen ausreicht. Für die Bildausgabe sorgt Intels in die CPU integrierte HD3000-Grafiklösung, die im Vergleich zur Vorgängergeneration in älteren Macbooks eine vergleichbare Leistung auf den Bildschirm bringt, dabei aber kaum Energie benötigt.

Apple MacBook Pro MC700D/A

Apple MacBook Pro MC700D/A

Mit 13,3 Zoll ist das Display des Apple MacBook Pro MC700D/A größer als das eines Netbooks aber kleiner als bei klassischen Notebooks. Praktisch ist das Format allemal, vor allem wenn auf Mobilität wert gelegt wird. Die Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten sorgt dabei für eine hohe Pixeldichte, scharfe Bilder und ausreichend Übersicht auf dem Desktop des vorinstallierten MacOS X. Das Betriebssystem und die Anwendungen fühlen sich dank vier Gigabyte DDR3-RAM sehr flüssig an, selbst wenn zahlreiche Anwendungen gleichzeitig geöffnet sind, bleibt das Apple MacBook Pro MC700D/A schnell.

Da Apple das Unibody-Gehäuse des Notebooks aus einem einzelnen Stück Aluminium fräsen lässt, stören keine Nähte den Gesamteindruck. Das Leichtmetall Aluminium sorgt zudem für eine effiziente Wärmeableitung ohne dabei das Gehäuse zu stark zu erhitzen. Auch die Stabilität des Apple MacBook Pro MC700D/A ist überzeugend, weder Display noch Gehäuse lassen sich durchbiegen und überstehen auch lange Reisen und den täglichen Einsatz im Außendienst. Dass das Apple MacBook Pro MC700D/A für die mobile Arbeit konzipiert wurde, sie man zudem an der sehr guten Akkulaufzeit von bis zu sieben Stunden und am geringen Gewicht von nur 2 Kilogramm. Praktisch und bei allen mobilen Apple-Notebooks mittlerweile Standard ist der MagSafe-Stromstecker. Dieser Stecker rastet automatisch in den Ladeport ein, sobald er nur nahe genug an den Anschluss gehalten wird. Zudem löst sich der Stecker von selbst, wenn das Kabel zu stark gespannt wird – so fällt das MacBook nicht vom Tisch, wenn jemand versehentlich über das Ladekabel stolpert.