Skip to main content

Buffalo WHR-G300NV2-EU AirStation Nfiniti 300Mbps

Die Buffalo WHR-G300NV2-EU AirStation Nfiniti 300Mbps ist WLAN-N Router und Access Point in einem. Betrachtet man die Produktbeschreibung und die technischen Daten, kommt man zu dem Schluss, dass das Gerät der ideale Router für alle ist, die sich einen Anschluss teilen und dabei auf sichtbare Antennen verzichten möchten. Doch auch im Praxistest weiß „der Büffel“ zu überzeugen.

Viele Nutzer trauen sich das Konfigurieren von internen Netzwerken nicht zu, da es einfach zu kompliziert erscheint. Doch unter modernen Betriebssystemen fällt die Installation meist gar nicht mehr so schwierig aus. Wer sich einmal die Mühe gemacht hat, wird die Vorzüge zu schätzen wissen. Der Buffalo Router als Access-Point ist für eine solche Installation jedoch nicht für jeden Anwender die erste Wahl.

Das Gerät kann preislich und vom Design her überzeugen. Der Router verfügt über 4 LAN-Buchsen, zusätzlich ist der Anschluss eines DSL-Modems möglich. Auch aufgrund der einfachen Installation weiß der Buffalo WHR-G300NV2-EU zu überzeugen. Peripherie-Geräte wie Drucker „finden“ den Router sofort, PCs und Laptops ebenso.

Kleine Schwächen zeigt der Router in Bezug auf das HTML-Benutzermenü. Nicht nur, dass das Design übersichtlicher hätte ausfallen können, viel schwerer wiegt, dass getätigte Einstellungen immer wieder neu vorgenommen werden müssen. Das betrifft beispielsweise die SSID-Nummer.

Buffalo WHR-G300NV2-EU

Buffalo WHR-G300NV2-EU Bild:Buffalo

Technisch zeigt sich das Gerät auf der absoluten Höhe der Zeit. Selbstverständlich ist heutzutage der n-Standard leider immer noch nicht, doch die Buffalo AirStation zeigt an dieser Stelle keine Blöße. Da eine etwa 400 MB große Datei innerhalb einer Minute von Rechner zu Rechner verschoben werden kann, lässt sich daraus schließen, dass sich nicht nur mit dem n-Standard geschmückt, sondern mit dieser Datenrate auch tatsächlich gearbeitet wird. Sehr reaktionsschnell zeigt sich das Gerät jedoch nicht, wenn es ein- und ausgeschaltet wird. Bis es wieder funktionsbereit ist, vergeht einige Zeit. An dieser Stelle macht das Gerät einen eher unsouveränen Eindruck. Zwar ist es richtig, dass man eigentlich so oft gar nicht das Gerät direkt bedienen soll, jedoch ist es für einige Anwendungen im Internet unerlässlich, dass man die IP-Adresse manuell resetet. Hier kann der Buffalo AirStation demnach nicht überzeugen.

Wer den Router als reinen Accesspoint nutzen möchte, der kommt dann doch um das manuelle Konfigurieren nicht herum. Diese kann sich mitunter als etwas kompliziert gestalten. Als Erstes sollte auf jeden Fall die neueste Firmware über das Internet bezogen werden. Dann heißt es, das Gerät auf „auto“ zu stellen. Die Konfiguration läuft nur mit Glück so ab, wie es die Anleitung verspricht. Unter Windows 7 und Windows XP können hierbei unterschiedliche Probleme auftreten. Im Internet gibt es allerdings mehrere Foren, die sich mehr als zufriedenstellend hiermit beschäftigen. An dieser Stelle sei nur so viel gesagt, dass es insgesamt einfacher ist, die IP-Zuweisung aller Geräte einzeln vorzunehmen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Buffalo WHR-G300NV2-EU AirStation Nfiniti kaum Schwächen zeigt. Preislich und in Bezug auf die Leistung weiß sie absolut zu überzeugen. Kleinere Probleme kann es lediglich mit Hinblick auf den Geräte-Reset und die Einrichtung gegen. Das muss jeder Nutzer jedoch für sich entscheiden. Wer beispielsweise als Teenager in seiner Freizeit bereits Erfahrung mit dem Einrichten von Netzwerken sammeln konnte, der wird auch mit der Buffalo AirStation bereits nach kürzester Zeit zufriedenstellend konfiguriert haben.