Skip to main content

Cat S60: Abgehärtetes Smartphone mit Wärmebildkamera vorgestellt

Besondere Situationen erfordern bekanntlich besondere Maßnahmen. Abgehärtete Smartphones – wie das kürzlich vorgestellte Cat S60 – ersetzen in rauem Umfeld, beispielsweise auf der Baustelle oder in einem Steinbruch, klassische Smartphones, die unter den dort vorherrschenden Bedingungen wohl schnell an ihre Grenzen stoßen würden.

Bis dato fielen „Ruggedized Smartphones“ vor allem durch eines auf, nämlich ihr robustes Gehäuse, das dem Smartphone ein durchaus ungewöhnliches Erscheinungsbild verleiht und gemäß militärischen Standards beispielsweise gegen Stürze, Feuchtigkeit und Vibrationen abgehärtet ist. Die weitere Ausstattung kommt üblicherweise herkömmlichen Smartphones recht nahe – Bis auf wenige Ausnahmen. Das neue Cat S60 gesellt sich zu dieser elitären Gruppe und hat ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal an Bord, nämlich eine Wärmebildkamera des Weltmarktführers FLIR. Laut Hersteller können damit Oberflächentemperaturen aus einer Entfernung von bis zu 30 Metern gemessen und visualisiert werden. Auch wenn diese Wärmebildkamera vermutlich bei weitem nicht an professionelles Equipment herankommt, so können damit zweifelsohne zumindest schnelle Einschätzungen getroffen und beispielsweise Undichtheiten erkannt werden.

Cat S60

Bildnachweis: Cat

Das Cat S60 übersteht laut Hersteller Stürze aus 1,80 Metern Höhe auf Beton ohne davon in irgendeiner Form Schaden zu nehmen. Dafür ist unter anderem das robuste Gehäuse aus Alu-Druckguss verantwortlich. Zum Einsatz kommen außerdem Gorilla Glass 4, ein 4,7″-Display mit 540 cd/m² Leuchtkraft und ein Akku mit 3.800 mAh. Neben der 13-Megapixel-Hauptkamera mit Zweifach-Blitz wurde dem Cat S60 auch eine Frontkamera mit einer Auflösung von 5 MP spendiert. Dank des Designs kann das Smartphone auch für Unterwasseraufnahmen verwendet werden: Laut Hersteller übersteht das Cat S60 in einer Tiefe von 5 Metern rund eine Stunde. Herzstück dieses besonderen Smartphones ist ein Snapdragon 610 Achtkern-Prozessor. Dazu kommen noch 32 Gigabyte ROM und 3 Gigabyte RAM. Kostenpunkt des mit Android Marshmallow betriebenen Geräts: rund 650 Euro.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *