Skip to main content

iOutBank

iOutBank ist eine mächtige Online-Banking-Software für das iPhone, die sowohl die Kontostandsabfrage, als auch das Ausführen von Einzelüberweisungen unterstützt. Über das HBCI-Protokoll, das bei fast allen Banken das Standardprotokoll für das Homebanking ist, können mehrere Konten verwaltet werden. Ein Masterpasswort schützt vor unbefugtem Missbrauch der Software.

Konto anlegen

Über die sogenannten Bankkontakte kann man unter Angabe der Bankleitzahl und der Kontonummer sein Konto für die Verwendung mit iOutBank einrichten. Die Software funktioniert in der Regel mit jedem Konto, das Online-Banking unterstützt. Nach der Angabe der Bankleitzahl kann man über die Schaltfläche Synchronisieren die URL, die HBCI-Version und das TAN-Verfahren der Bank online abfragen. Nun wird nur noch die Kunden-ID bzw. Benutzerkennung angegeben und der HBCI-PIN angelegt. Nach Bestätigung der Eingaben wird der neue Bankkontakt abgespeichert.

Kontoübersicht

In der Kontoübersicht werden die eingetragenen Konten gruppiert nach Bankkontakt dargestellt. Pro Eintrag werden der Name des Kontos, der meist den Service widerspiegelt (Giro, Tagesgeld, …), direkt darunter die Kontonummer und darunter das Datum der letzten Kontostandsabfrage angezeigt. Auf der rechten Seite des Eintrages stehen dann Kontostand, ggf. Anzahl der Umsätze und die Uhrzeit der letzten Abfrage. In einer Zeile, die sich am unteren Bildschirmrand befindet, wird die Gesamtsumme des Vermögens angezeigt. Unter dieser Zeile befinden sich die drei Schaltflächen Aktualisieren, Überweisung und Alle Umsätze als gelesen markieren.

Die Umsatzliste

Wählt man ein Konto aus, wird eine Liste der Umsätze angezeigt, die das Konto aufweist. Abgänge werden dabei in Rot, Zugänge in Blau dargestellt. Am unteren Rand befindet sich eine Zeile, in der der gebuchte Saldo des Kontos steht. Wählt man dieses aus, kann man weitere Kontoinformationen sehen, bzw. einen Aliasnamen für das Konto vergeben. Tippt man mit dem Finger auf einen Umsatz, werden die Details wie etwa Verwendungszweck, Betrag, Buchungstag und Auftraggeber angezeigt. Besonders praktisch: Mit einem Fingertipp auf Überweisung kann man bei einer Rücklastschrift oder einer zu unrecht erhaltenen Überweisung einfach die Umsatzdaten für eine Rücküberweisung übernehmen.

iOutBank

iOutBank

Die Überweisung

An dieser Software besonders ist das Feature der Einzelüberweisung. Hier ist es möglich das Auftraggeberkonto, die Daten des Empfängers und den Betrag sowie Verwendungszweck anzugeben. Auch die terminierte Ausführung von Überweisungen ist möglich. Einen Minuspunkt erhält das Programm trotzdem, weil es keine Möglichkeit gibt, Einzelüberweisungen als Vorlage zu speichern.

Optionen

In den Optionen kann man festlegen, ob die Umsätze beim Start des Programms abgerufen werden und ob Umsätze automatisch als gelesen markiert werden sollen, wenn man Sie angetippt hat. Die Habenbeträge kann man sich alternativ auch in Grün anzeigen lassen. Ein wichtiges Sicherheitsfeature besteht darin, dass man angeben kann, wie oft man das Masterpasswort falsch eingeben darf, bevor sich die gesamte Applikation zurücksetzt. So ist gewährleistet, dass auch beim Verlust des iPhone das Konto nicht unbefugt mit iOutBank benutzt werden kann.