Skip to main content

iVocabulary

Wenn man einen Mac besitzt und Sprachen lernen möchte, sollte man einen Blick auf iVocabulary werfen. Das Programm ermöglicht es, mit ein paar Fingerbewegungen Vokabeln im Diashow-Verfahren zu lernen. Es lässt sich dabei bequem vom Mac aus mit Vokabeln füttern, während Windowsbenutzer noch auf ein entsprechendes Verarbeitungsprogramm zum Hochladen von Vokabeln warten müssen.

Vorgefertigte Vokabeln lernen

Wer keinen Mac hat, kann trotzdem mit iVocabulary lernen. Eine Vielzahl von vorgefertigten Vokabelpaketen lässt sich kostenlos aus dem Internet direkt auf das iPhone laden. Hier stehen Vokabeln aus den Bereichen Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, biologische Fremdwörter und vielen weiteren zur Verfügung.

Das Auswählen der Vokabeln ist dabei recht einfach gehalten: Als Erstes wählt man die 1. Sprache aus, gleich darauf wird eine Liste mit möglichen Kombinationen angezeigt aus der man dann die 2. Sprache wählen kann. Das Ergebnis ist eine Liste von verfügbaren Vokabeldateien für die gewünschte Sprachkombination.

Wissen Testen

Man kann sein Wissen mit iVocabulary auch in Form von schriftlichen oder Multiple-Choice-Tests auf den Prüfstand testen. Ein Diagramm in Tortenform berichtet dabei über den erzielten Fortschritt. Ein grünes Tortenstück steht für gewusste Vokabeln, ein rotes für falsch getippte Vokabeln.
In der Historie kann man die Ergebnisse mehrerer Tests untereinander vergleichen. Dabei wird zwischen richtig, einmal falsch, zweimal falsch und mehrmals falsch getippten Vokabeln unterschieden.

Übungsmodus

Im Übungsmodus lassen sich die Vokabeln per Diashow oder Multiple-Choice erlernen. Die Art des Lernens kann man anhand von selbst festgelegten Übungsszenarien einstellen. Auch die Richtung, also ob die Vokabeln der ersten oder der zweiten Sprache abgefragt werden, und ob die Vokabeln in Reihenfolge oder zufällig abgefragt werden sollen, kann man hier auswählen.

Eigene Vokabeldateien erstellen

Mit einem Mac lassen sich mühelos eigene Vokabeldateien erstellen und auf das iPhone übertragen. Die kostenlose Software ProVoc wird zu diesem Zweck verwendet. Zu diesem Zweck muss gewährleistet sein, dass der Mac und das iPhone per WLAN miteinander kommunizieren können, da ausschließlich die Übertragung per WLAN unterstützt wird. Windowsbenutzer müssen auf eine Software warten, die laut Christian Beer zwar geplant, aber für die noch kein Fertigstellungstermin bekannt ist.

iVocabulary

iVocabulary

iVocabulary Anleitungen

Auf der Webseite des Autors kann man sich per Videoanleitung informieren, wie man die Software richtig anwendet. Auch das Erstellen eigener Vokabeldateien wird hier behandelt.