Skip to main content

LCD-Fernseher mit Android 4.0

Immer mehr Produktgruppen verschmelzen miteinander – als Bindeglied dient oft das genutzte Betriebssystem. So gibt es mittlerweile Radiowecker, Autoradios und zahlreiche Medienplayer auf Basis von Android, angeblich präsentiert demnächst Apple einen Fernseher auf Basis von iOS. In diesem Bereich engagieren sich also auch unzählige Hersteller ansonsten fachfremder Produkte. Nun ist mit dem K71 ein Fernsehgerät von Lenovo erschienen.

Das chinesische Unternehmen Lenovo dürfte den meisten Anwendern hierzulande eher durch ihre PCs und Laptops bekannt sein. Seit der Übernahme der Notebooksparte von IBM vertreibt Lenovo beispielsweise die beliebten Thinkpad-Produkte. Im vergangenen Jahr übernahm Lenovo zudem den deutschen Unterhaltungsgerätehersteller Medion, bekannt durch viele Elektronikgeräte des Discounters Aldi. Nun steigt Lenovo auch in den TV-Markt ein und stellt mit dem K71 das erste „Smart-TV“ aus eigenem Hause vor – und kommt Apple, so die Gerüchte um einen Apple-Fernseher sich bewahrheiten, um ein paar Monate zuvor.

Dass es sich bei einem TV-Gerät eines Computerherstellers nicht um ein gewöhnliches Fernsehgerät handelt, dürfte nachvollziehbar sein. Der K71 soll tatsächlich ein Smart-TV sein, in Anlehnung an die beliebten Smartphones. Und wie eben diese multimedialen Telefone nutzt der Fernseher Googles Android-Betriebssystem. Zum Einsatz kommt die aktuelle Version 4, Ice Cream Sandwich.

Alle nun vorgestellten Modelle nutzen ein IPS-Bildpanel mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Full-HD-Auflösung. Die Bildwiederholrate liegt bei 120 und 240 Hertz, drei der vier vorgestellten Modelle beherrschen zudem eine flimmerfreie 3D-Wiedergabe. Android sorgt für die Nutzung von Apps auf dem Fernsehgerät – dem Betriebssystem steht dabei ein 1,5 Gigahertz schneller Dualcore-Prozessor. Doch die Smartphonetechnik wird auch für eine Bedienungserleichterung genutzt: Der Fernseher lässt sich per Sprachbefehl steuern. Per Netzwerkkabel mit dem Internet verbunden, soll der K71 auch mit Lenovos neuem Cloud-Dienst „Lenovo Cloud Storage“ Kontakt aufnehmen können und so Daten mit Smartphones, Tablets und PCs synchronisieren.

K71 - LCD-Fernseher mit Android 4.0 und Sprachsteuerung von Lenovo

K71 - LCD-Fernseher mit Android 4.0 und Sprachsteuerung von Lenovo

Das günstigste Modell kommt mit 42 Zoll Bilddiagonale auf den Markt und soll umgerechnet 787 Euro kosten. Die Preise für die weiteren Modelle mit bis zu 55 Zoll Diagonale sind noch nicht bekannt. Bislang bietet Lenovo den K71 auch nur auf dem heimischen Markt, in China also, an – ab dem 10. April ist der Lenovo-Fernseher dort vorbestellbar. Ein späterer Produktstart in Europa ist damit aber nicht ausgeschlossen, zumal sich die Partnerschaft mit Aldi hierzulande anbieten würde, ein solches Gerät mit großer Presseaufmerksamkeit auf den Markt zu bringen.