Skip to main content

Medion-Smartphone ab Donnerstag bei Aldi für 199 Euro

Mit dem Medion Life genannten Smartphone verkauft Aldi Nord ab Donenstag den 13.10.2011 zu ersten Mal ein Handy unter dem Label des Elektronikherstellers Medion an. Das Medion Life wird mit Android ausgeliefert und kostet ohne Vertrag 199 Euro.

Bereits auf der IFA 2011 in Berlin stellte Medion das damals noch unbenannte Handy vor. Die Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen: Das Display ist mit 4,3 Zoll recht groß, ein Prozessor mit 800 Megahertz sorgt für eine ausreichende Geschwindigkeit. Allerdings stellt das kapazitive Touchdisplay nur 65.000 Farben gleichzeitig dar, Farbverläufe wirken so oft abgehackt und stufig. Dafür löst der Bildschirm mit 800 x 480 Bildpunkten recht hoch auf. Das Smartphone kann auch Fotos aufnehmen, für diesen Zweck steht eine 5 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite bereit. Die Bildqualität ist allerdings bestenfalls durchwachsen, Fotos von einem leichten Schleier überzogen wie in der Smartphone-Mittelklasse üblich. Für den Einsatz in der heimischen Wohnung bietet das Medion Life WLAN mit maximal 54 Megabit pro Sekunde Übertragungsgeschwindigkeit. Der Akku ist mit 1.400 mAh relativ knapp bemessen. Android ist in der aktuellen Version 2.3 installiert. Im Lieferumfang befindet sich auch eine 4 Gigabyte große Speicherkarte sowie eine KFZ-Halterung und ein KFZ-Ladeadapter.

Medion-Smartphone ab Donnerstag bei Aldi für 199 Euro

Medion-Smartphone ab Donnerstag bei Aldi für 199 Euro

Dieses Zubehör wird für die bereits vorinstallierte Navigationssoftware namens Medion GoPal Navigator benötigt. Das Programm ist kostenlos nutzbar und macht aus dem ansonsten eher unscheinbaren Smartphone ein vollwertiges Navigationssystem. Navigation ist sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz möglich. Karteninformationen und Routendaten werden online geladen, allerdings lässt sich ein Offlinemodus programmieren, bei dem sich ganze Kartenpakete per WLAN auf die beiliegende Speicherkarte laden lassen. Im Gegensatz zu den Basisfunktionen ist die Stauumfahrung namens TMCpro kostenpflichtig und lässt sich hinzubuchen.

Das Medion Life wird für 199 Euro ohne Vertragsbindung angeboten. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein Modell aus der Fertigung des chinesischen Herstellers ZTE, welches auch unter dem Namen ZTE Skate angeboten wird. Auch bei Base wird das Smartphone verkauft, hier nennt es sich Base Lutea 2, kostet 240 Euro und kommt ohne Navigationszubehör und -software daher. Das Angebot des Lebensmitteldiscounters ist also durchaus gut, das Smartphone reicht für den durchschnittlichen Anwender sicherlich vollkommen aus. Die Navigationsmöglichkeiten sorgen zudem für einen besonderen Kaufanreiz. Das farbschwache Display und der aus heutiger Sicht etwas langsame Prozessor sowie das recht unscheinbare Äußere des Medion Life sprechen hingegen für die teils deutlich teureren Konkurrenzmodelle.