Skip to main content

Razer Blade: Gaming-Notebook in der Vorbestellungsphase

Dünn, leicht und voller Power: So in etwa könnte man den neuesten Wurf von Razer bezeichnen. Das Gaming-Notebook „Blade“ soll laut Hersteller das dünnste und leichteste Gerät seiner Klasse sein. Es misst gerade einmal 16,8 Millimeter an Höhe und bringt nicht ganz 1,9 Kilogramm auf die Waage. Ausgestattet ist der 14-Zoll-Laptop unter anderem mit einem Intel Core i7 Quad Core Prozessor und einer NVIDIA GeForce GTX 765M GPU. Der Wermutstropfen: Die Vorbestellungsphase läuft vorerst in den USA und in Kanada an. Weitere Länder folgen laut Razer erst im Laufe des Jahres.

Neben Grafik- und CPU-Rechenleistung können auch andere Spezifikationen des Razer Blade durchaus mit jenen von Desktop-Systemen mithalten. Der Hersteller liefert das Notebook beispielsweise mit 8 Gigabyte DDR3-Speicher aus, der mit 1600 MHz taktet. Beim Speicherplatz müssen sich Anwender der Grundversion mit einer 128 Gigabyte großen SSD zufrieden geben. Optional kann diese Kapazität allerdings durch eine 256 oder 512 Gigabyte fassende SSD ersetzt werden. Das Gehäuse besteht zur Gänze aus Aluminium und für kinoreifen Sound sorgt das Dolby Home Theatre v4. Zusätzlich beinhaltet der Razer Blade Laptop eine beleuchtete Tastatur und ein speziell auf Gamer angepasstes Trackpad.

Razer Blade

Razer Blade, Bildnachweis: Hersteller

Razer Blade Spezifikationen

  • Intel Core i7-4702HQ Quad Core Prozessor mit Hyper-Threading 2,2 GHz/3,2 GHz (Standard/Turbo)
  • 8 GB Onboard Speicher (DDR3L – 1600 MHz)
  • NVIDIA GeForce GTX 765M (2 GB GDDR5) & Intel HD4600
  • Windows 8 64 Bit
  • 128 GB SSD, optional auch mit 256/512 GB SSD (mSATA)
  • Qualcomm Killer NIC N1202 (802.11a/b/g/n + Bluetooth® 4.0)
  • 14,0 Zoll HD+ 16:9 Format, 1600 x 900, mit LED Backlight
  • Integrierte Stereolautsprecher
  • 3,5 mm kombinierter Audio Mikrofon/Kopfhörer Klinkenanschluss
  • Mikrofon-Array
  • (3x) USB 3.0 Port (SuperSpeed)
  • HDMI 1.4a Sound- und Video-Ausgabe
  • Dolby Home Theater v4
  • 7.1 Codec Unterstützung (über HDMI)
  • Integrierte Full HD Webcam (1.3 MP)
  • Kompakter 150 W Stromanschluss
  • Integrierte wiederaufladbare 70 Wh Lithium-Ionen-Polymer-Batterie
  • Razer Anti-Ghosting Keyboard (mit anpassbarer Beleuchtung)
  • Razer Synapse 2.0 Unterstützung
  • Kensington Lock
  • 345 mm (Breite) x 16,8 mm (Höhe) x 235 mm (Tiefe)
  • 1,876 kg

Video


Wer in den Genuss von Gaming-Atmosphäre auf kleinem Platz kommen will, muss jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Basisversion des Razer Blade mit 128GB SSD kostet rund 1.800 US-Dollar, für die Varianten mit 265 beziehungsweise 512 Gigabyte SSD sind jeweils rund 2.000 und 2.300 Dollar fällig. Die vorbestellten Geräte werden laut Razer-Website in zwei bis drei Wochen geliefert. Unklar ist hingegen, wann die Vorbestellung auch in Europa möglich sein und wie die Preisgestaltung hierzulande aussehen wird.