Skip to main content

TEAC MP-600 MP4-Player

iPod und Co. zeigen wie es geht: Multimedia-Wunder im Westentaschen-Format. TEAC bringt mit dem MP-600 einen MP4-Player mit einem 3,5″-Display zum kleinen Preis auf den Markt. Er verspricht portables Videoflair für Unterwegs mit einer Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden. Kann der MP-600 in unserem Test mit seinen Stärken überzeugen und wo liegen seine Schwächen?

Lieferumfang
Der MP-600 aus dem Hause TEAC wird in einer Kartonage mit einer Treiber-CD, einer Anleitung, kleineren Kunststoff- Aufsätzen für die mitgelieferten Kopfhörer, einem 2,5mm zu 3,5mm Klinken-Adapter und dem MP4-Player in einer schwarzen Samt-Transporttasche.

Technische Daten
– Anschluss: USB 2.0 Interface
– Unterstützte Formate: MP3, MP4, WMA, DRM9, JPG, AVI
– Display: 3,5″ LCD
– Slots: SD/MMC-Speicherkarten
– Unterstützt: Macintosh OS (über 9.2)FM Radio und -aufnahme in WAV
– Unterstützt:Movie Player, Image Viewer (Jpeg) und Text Viewer
– Equilizer: 8 Modes User Equalizer
– ID3 Tag/Lyrics Support
– Stromversorgung: Lithium-Ion Batterie, bis zu 10 Stunden Spielzeit
– Firmware: upgradebar
– Maße: 105 x 75 x 12 mm
– Gewicht: 96g
– Inhalt: Handbuch, USB Kabel, Stereo Ohrhörer, Installations CD, Konvertierungssoftware MP4

Features
– Unterstützt MP3, WMA, DRM9, JPG, AVI
– 3,5″ LCD
– Movie Player, Image- und Text Viewer
– FM Radio und -aufnahme

Im Detail
Der MP-600 ist komplett aus schwarzem Plastik in Hochglanzoptik gefertigt. Am äußeren Rand wurde ein oranger Streifen  griffiger Gummi eingearbeitet, woraus ebenfalls die am Rand angeordneten Tasten bestehen. Das große Display mit einer Bilddiagonale von 3,5″ macht einen edlen Eindruck und erweckt ein Bild von Luxus. Auffällig bei diesem MP4-Player: Er besitzt keinen 3,5mm Klinken-Anschluss, sondern einen 2,5mm Klinken-Anschluss. Daher können nur mit dem beiliegenden Adapter „normale“ 3,5mm Klinken-Kopfhörer verwendet werden. Die Datenübertragung auf den MP-600 erfolgt mittels einem Mini USB-Anschluss direkt neben dem Klinken-Kopfhörer-Anschluss. Zusätzlich zu den 4GB internem Speicher unseres Testmusters besteht noch die Möglichkeit, mit einer Speicherkarte den Speicherplatz zu erweitern! Unterstützt werden dabei SD- und SDHC-Speicherkarten.

Inbetriebnahme
Die Inbetriebnahme des MP-600 gestaltet sich als sehr einfach: MP4-Player auspacken, mit dem beiliegenden Kabel mit PC verbinden und darüber die Batterie laden bzw. die MP3/MP4-Files auf den Player kopieren. Eine Software oder dergleichen muss nicht installiert werden, da der Player als Massenspeicher erkannt wird.

Software
Die Software auf dem MP-600 ist intuitiv bedienbar. Jeder Menüpunkt besitzt ein eigenes eindeutiges Symbol und eine aussagekräftige Bezeichnung. Die einzelnen Menüpunkte sind über die verschiedenen Tasten einfach und intuitiv ansteuerbar. Die Software reagiert sehr zügig auf Tasteneingaben und wirkt sehr durchdacht. Der Musikplayer beherbergt eine Anzeige zur aktuellen Lautstärke, dem aktuellen Musiktitel, einer Skala über die aktuellen Höhen und Tiefen des Liedes und eine Fortschrittsanzeige des Titels. Alle wichtigen Informationen sind also an Bord. Der Videoplayer ist dagegen etwas einfacher gehalten: Fortschrittsanzeige, Lautstärke und Titelanzeige sind mit dabei. Alles Wichtige zum Anschauen eines Filmes ist dabei. Der Radioplayer verwendet ein ähnliches Layout wie der Musikplayer: Frequenzanzeige, Lautstärke und Frequenzbereich wurden von TEAC eingebunden.

Qualität der Funktionen
Der Radioplayer des MP-600 aus dem Hause TEAC funktioniert einwandfrei, auch wenn sich der Nutzer in Bewegung befindet. Die aktuelle Frequenz lässt sich auf 0,1 MHz genau einstellen, was für einen sehr klaren Klang auch in schwierigen Umgebungen sorgt. Die Hauptdisziplin des MP-600, die Wiedergabe von Videofilmen, meistert dieser MP4-Player anstandslos. Ruckeln oder dergleichen ist auch bei hochauflösenden Videos nicht festellbar. Einzig das Kontrastverhältnis des Displays könnte besser sein, sodass der Nutzer auch in sehr hellen Situationen nicht den Spaß am Schauen von Videos verliert. Der Musikplayer tut was er soll, der Dateibrowser erleichtert das Suchen der MP3s stark. Beim Thema Sound ist der MP-600 über den 2,5mm Klinken-Anschluss sehr gut, über die Lautsprecher allerdings nur bedingt zu genießen.

Preis
Mit knapp 80 Euro ist der MP4-Player nicht der günstigste, allerdings für diesen Funktions- und Lieferumfang angemessen.

Akkulaufzeit
In unserem Test hielt der Akku des Testmusters beim Schauen von Videos 4,5 Stunden und beim Hören von Musik 6 Stunden durch. Ein für uns sehr gutes Ergebnis in dieser Preisklasse.

Fazit
In unserem Testlabor überzeugte der MP-600 in fast allen Punkten. Lieferumfang, Verarbeitung und die verwendete Software sind sehr gut gelungen. Zu verbessern ist der Klang der internen Lautsprecher und der Kontrast des Displays. Alles in allem kann man sagen, für 80 Euro bekommt man einen soliden MP4-Player mit wenigen Schwächen und einem großem Lieferumfang. (Autor: aw)