Skip to main content

Vivanco Cardbus DVB-T Tuner Karte

Die Vivanco Cardbus DVB-T Tuner Karte ist eine Erweiterungskarte und bietet hochwertigen DVB-T-Empfang, aber auch den Anschluss analoger Videoquellen. Sie basiert auf der Philips Technologie des Chipsatzes SAA7135nd. Die Karte bietet die Möglichkeit, sowohl digitales TV als auch externe Videoquellen (VHS) aufzeichnen bzw. ansehen zu können. Die Vivanco Cardbus DVB-T Tuner Karte wird über den PCMCIA Slot (Steckplatz) eingesteckt. Also ohne große Schraubaktionen am Notebook kommt jeder zum Ziel. Um eine gute Qualität im Empfang zu garantieren muss natürlich ein starkes Antennen-Signal vorhanden sein. Das Paket der Vivanco Cardbus DVB-T Tuner Karte enthält außerdem noch eine Software, die u.a. die Videobearbeitung und das Brennen auf CD/DVD bietet.

Um die Tuner Karte einbauen zu können, muss das Notebook auf jeden Fall mindestens ein Pentium 4 oder Athlon 2Ghz oder höher sein. Zudem sollte das Notebook über einen Speicher von mindestens 512 MB RAM verfügen, die Festplatte sollte noch 100 MB frei haben und selbstverständlich noch freien Speicherplatz für das Bearbeiten und Aufnehmen von Filmen haben. Weiterhin muss das Notebook über ein CD- oder DVD Laufwerk verfügen, eine Soundkarte haben, die kompatibel mit der DVB-T Tuner Karte ist darüber hinaus auch über jeweils einen Antennen- oder Kabelanschluss zur Wiedergabe von analogem bzw. digitalem TV verfügen. Natürlich muss auch ein freier 32 Bit Cardbus-Steckplatz vorhanden sein. Die Vivanco Cardbus DVB-T Tuner Karte beinhaltet im Lieferumfang eine TV-Antenne, die entweder an die TV-Karte, die analoge Hausantenne und auch ans Kabelfernsehen angeschlossen werden kann. Außerdem verfügt die Karte noch über einen S-Video Eingang für Videorecorder / DVD Recorder oder Camcorder. Die Installation der Karte ist aufgrund der beiliegenden CD einfach durchzuführen. Auf der CD ist auch gleichzeitig das notwendige Programm DirectX 9.0c enthalten.

Nach der Installation skönnen Sie einige Einstellungsmöglichkeiten mit der DVB-T Tuner Karte vornehmen. Sie haben die Möglichkeit auf Analog-TV umzuschalten, aber natürlich auch auf DVB T-TV, weiterhin können Sie auf S-Video-Eingang umschalten. Sie haben darüber hinaus, die Möglichkeit Suchlaufeinstellungen auszuführen, sich den Teletext anzeigen zu lassen und zudem noch die Kanalliste zeigen und verbergen zu können. Der Suchlauf der Karte ist übrigens automatisch und kann unter den Extras bzw. per Tastenbefehl gestartet werden. Sie können sich entweder den Vollbildmodus oder nur den Fenstermodus anzeigen lassen. Weitere Möglichkeiten sind Schneller Rücklauf ebenso wie Zeitversetzt zu starten, Wiedergaben und Pausen einzulegen. Sie können die Aufnahme beliebig starten bzw. stoppen, haben auch die Möglichkeit zum Anfang bzw. ans Ende zu springen. Es gibt die Möglichkeit, der Stummschaltung und selbstverständlich auch der Lautstärkenregelung.

Alles in allem ist die Karte auf jeden Fall zu empfehlen. Sie bietet denjenigen, die viel unterwegs sind, die Möglichkeit, den Laptop als Zweitfernseher zu benutzen. Durch die Aufnahmefunktion könnte sogar ein Videorecorder eingespart werden.